Montag, 23 Juli 2018

Thomas Michael „Tom“ Onslow-Cole

Geburtsort: Kingston, Großbritannien

Geburtstag: 16. Mai 1987

Im Alter von acht Jahren begann Tom Onslow-Cole seine Karriere. Bereits 2006 gewann er den Renault Clio Cup. Damit qualifizierte er sich für die Britische Tourenwagenmeisterschaft BTCC im Jahr 2007, die er letztlich als Zehnter beendete. 2008 wurde er von Vauxhall verpflichtet und verbesserte sich unter anderem durch zwei Siege auf Rang sechs. Ein Jahr später blieb er ohne Cockpit, fuhr jedoch das Medical-Car der BTCC. 2010 kehrte der Brite für das Team Aon zurück. Im Jahr 2012 ging er für das Team eBay Motors an den Start und wurde abermals Sechster, bevor er zu Motorbase Performance wechselte.

Im GT-Sport fasste Onslow-Cole 2014 Fuß. Er startete für das Team Strata21 in einem Nissan GT-R Nismo GT3, um später in einen Aston Martin Vantage GT3 zu wechseln. Im Jahr 2015 fuhr er weiter im GT-Sport für Ram Racing in einem Mercedes-Benz SLS  AMG GT3 in der 24-Stunden-Serie. Er konnte zweite Plätze in Dubai und Mugello einfahren sowie einen Sieg bei den 24 Stunden von Paul Ricard. Neben den GT-Siegen gewann er im Mai 2015 auch die MSA RX Talent Search in Lydden Hill. Einen dritten Platz konnte er bei seinem Rallye-Debüt ergattern, zudem einen Sieg beim Aston Martin Festival in Le Mans.

2016 unterschrieb Onslow-Cole für das Team Parker Racing, um in einem Bentley Continental GT3 in der Blancpain Endurance Championship zu fahren. Dabei wurde er 25. in seiner Klasse. Am 16. Oktober 2016 gewann er die 24 Stunden von Brünn in einem Ferrari 488 GT3 für die Scuderia Praha. Außerdem startete Onslow-Cole in der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring in einem Toyota GT 86 CS Cup für das Team TMG.

Social Media

205NachfolgerFolgen

Beliebt