Electric GT: Saisonfinale 2018 womöglich in Rom

133
di grassi test rom electric gt

Entgegen des bisherigen Vorschlags, die erste Saison der Electric GT in Spanien zu beenden, könnte das Saisonfinale der Tesla-Rennserie im Oktober 2018 womöglich in Italien stattfinden. Das geht aus einem Bericht der Zeitschrift ‚Supercharged‘ hervor. In der Pole-Position für den Italien-Lauf: der Autodromo Vallelunga in der Nähe von Rom.

Während Fans der elektrischen Tourenwagenserie weiterhin auf eine Bestätigung des Rennkalenders warten müssen, verkündete nun EGT-Chef Mark Gemmell, dass der finale Saisonlauf im Oktober 2018 in Italien starten könnte.

„Wir warten derzeit noch auf die Bestätigung der FIA, weshalb wir mit dem Kalender abwarten müssen“, sagt Gemmell. „Ich kann aber verraten, dass die Saison im November in Frankreich starten soll und ein Event in Vallelunga, ganz in der Nähe von Rom, die Saison abschließen wird.“

Bislang wurde davon ausgegangen, dass das finale EGT-Saisonrennen auf einem Kurs in Spanien, aller Voraussicht nach auf der aus der Formel 1 bekannten Strecke in Barcelona, stattfinden soll.

Für die Renn-Teslas ist Vallelunga im Übrigen kein unbekannter Boden: Erst im März testete der Formel-E-Fahrer Lucas di Grassi den Rennwagen auf dem Rundkurs in der Nähe von Rom (wir berichteten).

Auf welchen Strecken die Electric GT in ihrer ersten Saison sonst noch gastieren könnte, bleibt indes weiter unbekannt. Nach wie vor kursieren Vorschläge wie der Nürburgring, der Circuit Paul-Ricard oder Spa-Francorchamps.