Saison 1: Electric GT veröffentlicht stark veränderten Rennkalender

591
Electric-GT-Race-Calender-wide

Die erste Saison der Electric GT wird nicht wie bisher geplant im August 2017 beginnen, sondern erst im November dieses Jahres. Dann, wenn eigentlich bereits der erste Meistertitel vergeben werden sollte. Das bestätigte die neue Rennserie am Donnerstagnachmittag, indem sie einen groben Kalenderüberblick bis Herbst 2018 veröffentlichte, ohne jedoch genaue Austragungsorte zu nennen. Demnach beginnt Saison eins erst am Wochenende 25./26. November 2017 und endet knapp ein Jahr später im Oktober 2018.

Wenngleich sich die Electric GT bei acht von neun Ländern bedeckt hält, auf welchen Strecken genau gefahren wird, ist das Auftaktrennen auf dem Circuit Paul Ricard (Le Castellet, Frankreich) bereits jetzt bemerkenswert detailliert ausgeplant. Wie die Formel E – in dieser Saison mit den ePrix in Berlin, New York und Montreal – setzt die elektrische Tourenwagenserie zumindest auf einen sogenannten Doubleheader, also zwei Events an einem Wochenende. Die EGT spricht hier von EGP 1 (Samstag) und EGP 2 (Sonntag). Die Abkürzung steht vermutlich für Electric Grand Prix.

Beide EGPs beinhalten jeweils zwei Meisterschaftsläufe, die sich insgesamt über 68 Runden erstrecken und eine Gesamtdistanz von 261,2 Kilometer beinhalten werden. Es finden also insgesamt vier Rennen am Wochenende in Le Castellet statt. Ob alle Läufe identische Längen haben werden, ist noch nicht bekannt. Alle anderen Austragungsorte scheinen sich auf einen einzelnen Renntag zu beschränken. Demnach dürfte die erste EGT-Saison neun Wochenenden mit zehn EPG-Tagen und insgesamt 20 Meisterschaftsläufen beinhalten.

Der Zeitplan des Saisonstarts in Frankreich

EGP 1 (25.11.2017)

  • 09:00 – 09:30 Uhr: Freies Training
  • 10:30 – 11:30 Uhr: Qualifying
  • 14:00 Uhr: EGP 1 – Runde 1
  • 16:30 Uhr: EGP 1 – Runde 2

EGP 2 (26.11.2017)

  • 09:00 – 09:30 Uhr: Freies Training
  • 10:30 – 11:30 Uhr: Qualifying
  • 14:00 Uhr: EGP 2 – Runde 1
  • 16:30 Uhr: EGP 2 – Runde 2

Deutschland Grand Prix erst im Mai 2018

Wer sich bereits den 23. September 2017 im Kalender markiert hat, muss umplanen. Denn nach aktuellem Stand fährt die Electric GT erst im Mai 2018 in Deutschland. Heißester Kandidat für das deutsche Rennen ist nach wie vor die Grand-Prix-Variante des Nürburgrings. Die EGT hat bis auf den Circuit Paul Ricard allerdings noch keine konkreten Strecken genannt.

Nach dem Auftakt in Frankreich soll es im Januar 2018 zunächst in ein bisher noch nicht feststehendes Land gehen. Anschließend macht die Electric GT in Portugal und Italien Halt, bevor sie zum Beginn der zweiten Saisonhälfte nach Deutschland reist. Es folgen die Austragungsländer Belgien, Niederlande und Großbritannien. In Spanien – voraussichtlich auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya – wird schließlich das Saisonfinale 2017/18 steigen.

Mehr Informationen zum Kalender gibt es bisher nicht. Außer der interessanten Randnotiz, dass eine „offizielle Bestätigung durch FIA und Institutionen“ noch ausstehe. Dies ist insofern spannend, weil die Electric GT bislang nichts mit dem Automobilweltverband FIA zu tun hatte. Welche Verbindung inzwischen genau besteht, und ob die EGT womöglich unter dem Dach der FIA antreten wird, können wir zu diesem Zeitpunkt nicht beantworten.

Overview-Electric-GT-Calender-Season-1