Onslow-Cole & Teixeira treten Drivers‘ Club bei

74
om-onslow-cole-ricardo-texeira-electric-gt

Der Drivers‘ Club der Electric GT füllt sich langsam aber sicher. Am Donnerstag wurden zwei weitere Fahrer bekanntgegeben, die in der ersten EGT-Saison an den Start gehen werden: Der 29-jährige Thomas Michael „Tom“ Onslow-Cole und der 32-jährige Ricardo Teixeira treten dem rasch wachsenden Fahrer-Club bei. Nachdem Stefan Wilson, Vicky Piria, Dani Clos, Leilani Münter, Tom Coronel und Alice Powell schon vorher zum Line-up zählten, sind nun acht der 20 EGT-Cockpits vergeben.

Onslow-Cole, vor allem bekannt aus dem internationalen Tourenwagen- und GT-Sport, wird ab 2017 im Cockpit des Tesla Model S für die Electric GT Platz nehmen. Der Londoner verzeichnet in seinem Lebenslauf bereits einen Titel im heimischen Renault Clio Cup sowie sieben Siege und 36 Podestplätze in der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft BTCC. Seit seinem Wechsel in den GT-Sport erkämpfte er sich 2015 die 24h- Series-GT3-Krone und konnte weitere hochkarätige Ausdauerrennsiege für sich verbuchen.

Stimmen:

„Ich freue mich sehr, bei so einem wichtigen und innovativen Schritt für den GT-Rennsport beteiligt zu sein“, sagt Onslow-Cole. „Als ich die Ankündigung zum ersten Mal sah, wusste ich, dass die Electric GT das ist,  bei dem ich dabei sein muss. Derzeit erziele ich in meiner GT-Karriere nach und nach immer größere Erfolge, aber ich glaube, man sollte den Blick immer in die Zukunft richten.“

Der in Lissabon geborene Ricardo Teixeira fuhr bereits 2011 als Ersatz- und Testfahrer für das Formel-1-Team Lotus. Auch in der britischen Formel 3, der GP2 und der Formel 2 absolvierte er einige Tests und sammelte eine Reihe von beeindruckenden Top-10-Finishes in der letzten Meisterschaft. Aktuell bietet er weltweit Rennunterricht für GT Autos an.

„Ich freue mich, dem EGT Drivers‘ Club beigetreten zu sein und darauf, ein Teil dieser fantastischen Meisterschaft zu sein“, sagt Teixeira. „Das Tesla Model S der EGT sieht genial aus, und ich bin bereit, mich hinter das Steuer zu setzen. Ich bin stolz, bereits in diesem frühen Stadium hier zu sein.“

Electric-GT-CEO Mark Gemmell fügt hinzu: „Ich bin sehr erfreut, Tom und Ricardo im ‚Zeitalter des Lichts‘ zu begrüßen, da beide große Fahrer mit  viel Erfahrung sind. Sie verfügen über beeindruckende Vitae und teilen unsere Vision einer nachhaltigeren Zukunft im Motorsport. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihnen bei der Entwicklung dieser stetig wachsenden Meisterschaft.“